44 Jahre für einen Bericht / Totalversagen

Patricia Koller/ Oktober 22, 2021/ Beitrag/ 0Kommentare

44 Jahre für einen Bericht:

Die FDP des Bayerischen Landtags hat nach den Schwerbehindertenquoten in den Behörden gefragt und herausgefunden, dass die Staatsregierung überhaupt keine Ahnung hat und zudem einen Beschluss, der sie dazu verpflichtet, seit 44 Jahren nicht umgesetzt hat.

Glosse dazu in der SZ:
https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-bericht-staatsregierung-dauert-1.5439414

Totalversagen:

Weiter fand die Landtagsabgeordnete Julika Sandt (FDP) heraus, dass vier Millionen Euro Fördermittel ungenutzt verfielen, die der Bund für die berufliche Orientierung von Schwerbehinderten zur Verfügung gestellt hatte.
„Noch immer arbeiten rund 40.000 Menschen in Werkstätten und Förderwerkstätten“, berichtet sie. 2020 sind gerade mal 45 Ausbildungs – und 77 Arbeitsplätze neu geschaffen worden.
2021 sind es nach Aussage des Sozialministeriums aktuell gerade mal 26 Lehrstellen und 44 Jobs…

Die Staatsregierung vernachlässigt die (berufliche) Integration von Menschen mit Behinderungen.

Bericht dazu (hinter einer Paywall):
https://www.idowa.de/inhalt.integration-am-arbeitsmarkt-fdp-kritisiert-totalversagen.7d6c2579-a035-4439-a776-b0202052ec5a.html


Julika Sandt von der FDP

Foto von Julika Sandt
Bildnachweis: FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag/ Bernhard Haselbeck
Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*